Qui sommes-nous ? 

 

 

  

  

Von Martial Becquart bis zum Unternehmen Auboi!!


Auboi wurde 1995 von Martial Becquart gegründet. Seit dem Kauf seiner ersten Werkbank in der Jugend konnte Martial Becquart die Vorstellung nicht mehr aus seinem Kopf bekommen, dass die Holzbearbeitung die Wahl seines Lebens sei. Sehr früh stellt er zahlreiche Kisten, Kästchen, Kommoden aus recyceltem Holz her, setzt aber dennoch das Studium und eine Karriere in der Industrie fort. 1995 beschließt er, zu seiner Leidenschaft zurückzukehren und eröffnet seine Möbeltischlerei Auboi.

 Er entwickelt ab 1995 ein ganz besonderes Möbelkonzept, das es ihm ermöglicht, sich abzusetzen und andere Möbel anzubieten, „die anderen Möbel“, die  es noch nicht gibt, von denen man geträumt hat.
Er mag es, die Bedürfnisse der Menschen zu analysieren, ergonomische, funktionale und natürlich ästhetische Möbel auszuarbeiten und zu entwerfen. Er widmet sich der Weiterentwicklung der alten Techniken, um sie unserer Zeit anzupassen. Martial Becquart ist ein Pionier. Sehr früh, als die Computerwelt noch nicht in die Häuser Einzug gehalten hatte, bot er bereits Möbel an, die dazu dienten, Rechner, Hauptrechner, Bildschirme .... in klare, puristische Möbel zu integrieren.
 2005 stellt Martial Becquart  für seine eigenen Bedürfnisse ein „Werkstatt-Möbel“ her, das Arbeitsplätze und Kästen umfasst, um seine Bedarfsartikel für die Malerei zu verstauen; tatsächlich liebt er es, in seiner Freizeit zu malen und zu zeichnen. Da er nur wenig Zeit hat, sich seiner Leidenschaft zu widmen, möchte er einen Platz schaffen, an dem er all seine Materialien griffbereit hat. Malerfreunde, die sein Möbel sehen, ermuntern ihn, das Werkstattmöbel einem größeren Publikum anzubieten. Eine erste Werbung, die in einem Fachmagazin erscheint, bestätigt den Bedarf an diesem Möbel. Es ist wichtig, einen Namen dafür zu finden: das Möbel Kunstatelier.

 

 

 
 

 

Heute...


 Anlässlich unseren Messen werden oft in bezug auf kreative Tätigkeiten die Bedarfe an Stauraum erörtert. Das Möbel Kunstatelier ist heute zu einer Konzeptreihe Werkstatt-Möbel  worden, das zur Grafikkunst, Nähkunst, den kreativen Freizeitgestaltungen passt, aber auch zu einer Tätigkeit oder Passion, die einer gut strukturierten Anordnung bedarf.
Martial Becquart war entschlossen, für die Werkstattmöbel wegen der ebenen Oberflächen und der Haltbarkeit der großen Platten MDF zu nehmen, und massive Buche wegen ihrer Eleganz und Robustheit.
Sein Anspruch an die Qualität und die Oberflächenveredelung stellt seine Kreationen in die Tradition der Kunsthandwerksberufe.  
Das Team des Unternehmens ist heute größer geworden und die Werkstattmöbel werden in der Normandie in kleiner Serie hergestellt; jede Ausstattung wird persönlich gestaltet je nachdem, für wen es bestimmt ist.

 
 

    
  

Beim administrativen Teil arbeite ich seit einigen Jahren mit meinem Ehemann Martial zusammen und vor 2 Jahren ist unsere Mitarbeiterin Anne hinzugekommen.
 
Unser Gewerbe
: Ihrem Bedürfnis nachzukommen, der Kreativität zuliebe
Unsere Stärke: ein kompetentes Team, das zu Ihrer Verfügung steht
Unsere Priorität: eine Qualitätsleistung

Wir freuen uns, dass wir Ihnen anhand der folgenden Seiten unsere Arbeiten zeigen können.

 
Anne-Marie Becquart